Nähen!

Handytaschen!

Ich habe mir überlegt, dass mein Handy eine neue Handytasche gebrauchen könnte. Aber wie soll sie aussehen? Möchte ich die Tasche von oben oder von der Seite öffnen können? Wie soll sie verschlossen werden, eher mit einem Druckknopf oder doch vielleicht mit einem Reissverschluss? Ich brauche Inspiration.

Auf YouTube (wo sonst…) habe ich ein Video der Sendung ARD Buffet gefunden. Das Video wurde von „einfach kreativ“ hoch geladen. Die beschriebene Handytasche hat mir besonders gut gefallen, so dass ich mich dazu entschieden habe, diese nachzunähen.

Wie habe ich das ganze gemacht:

Das Schnittmuster habe ich wie im Video beschrieben hergestellt. Hierzu habe ich mein Handy, ein Apple iPhone 6, ausgemessen und die Maße auf das Schnittmuster übertragen. Nun habe ich das Handy mittig in das Schnittmuster gelegt, und es so zu geklappt, wie die Handytasche einmal aussehen soll. Und fertig war das Schnittmuster. Ok, ok, es hat etwas länger gedauert, als beschrieben, aber im Grunde stimmt die Vorgehensweise 😉

Man braucht einen Innenstoff, einen Außenstoff, und einen Stoff für die aufgesetzte Tasche für die Kopfhörer. Ich habe nur gewebten Baumwollstoff verwendet. Um dem ganzen eine gewisse Festigkeit zu geben, habe ich S230 Vlieseline auf die Rückseite des Außenstoffes angebracht. Ein Druckknopf dient dazu, die Tasche zu verschließen.

Der Innen- und der Außenstoff haben die gleiche Größe, so dass ich diese mit dem Schnittmuster ausgeschnitten habe. Die Vlieseline habe ich mit einem Rand von ca. 1 cm weniger zugeschnitten, und auf den Außenstoff links aufgebügelt. Dann habe ich die Außentasche angebracht. Hier muss man beachten wo sie genau sitzen soll.
Nun das ganze rechts auf rechts zusammen nähen, und eine Wendeöffnung offen lassen. Die Nahtzugabe versäubern, und ggf. vorher die Nahtzugabe ein wenig zurückschneiden. Dann das ganze wenden, und die Ecken gut raus drücken. Nun wird die Wendeöffnung Außen vernäht. Dann wird die Tasche gebügelt und anschließend der Druckknopf angebracht. Fertig ist die Handytasche!

Was mir beim Nähen aufgefallen ist:
Rundungen nähen ist gar nicht so einfach. Man sieht auf den Fotos auch recht schön, dass die Rundung an den Klappen nicht wirklich schön geworden sind. Zudem hätte ich einen kleineren Gradstich verwenden sollen. Die Rundungen sind doch recht eckig geworden.

Und da mir eine Handytasche nicht ausreicht, habe ich gleich eine zweite genäht. Beide gefallen mir wirklich gut. Die Außenstoffe habe ich bei Wolle Rödel gekauft. Und die Innenstoffe stammen von Stoff & Stil.

Handytaschen mit Kopfhörertasche

Meiner Mutter haben die Taschen so gut gefallen, dass ich für sie auch eine nähen durfte. Sie wollte allerdings keine Außentasche. Leider habe ich von der Handytasche nur ein Handyfoto. Ich finde man sieht trotzdem, wie schön sie geworden ist.

Handtasche
Handytasche

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.