Seife!

Seifentorte!

Ich bin durch YouTube und Facebook auf wunderschöne Seifentorten aufmerksam geworden. Bis ich mich selbst dazu entschlossen habe, eine Seifentorte zu sieden, ist jedoch einige Zeit vergangen. Zudem hat mir so manches Werkzeug gefehlt, wie bzw. eine kleine runde Silikonbackform, Tülle und Einwegspritzbeutel.



Seifentorte

Meine allererste Seifentorte ist ein Traum in rosa. Perfekt zum Valentinstag oder zu Hochzeiten. Die Silikonbackform hat einen Durchmesser von 20cm. Das Rezept habe ich mir selbst überlegt. Es basiert auf einen 25ger Rezept.

Die Seifentorte ist in 3 Schritten entstanden:

Schritt 1: Boden und zur Dekoration Seifenherzen
Für den Tortenboden und die Dekoration habe ich folgendes Rezept angewendet:

Rezept

  • 25% Kokosöl
  • 25% Bio Palmöl
  • 25% Distelöl
  • 25% Erdnussöl
  • 10% Überfettet
  • äther. Bergamotte

Den Seifenleim habe ich geteilt, und mit Kakao für den Boden und Perlescent Strawberry (Pink mit Glanzpigment) für die Herzen gefärbt. Den Seifenleim habe ich morgens wie gewohnt angerührt und zum Gelen für 30 Minuten bei 50 Grad Celsius in den Backofen gegeben. Die Tortenfüllung habe ich abends am selben Tag gemacht.

Schritt 2: Tortenfüllung
Für die Tortenfüllung habe folgendes Rezept verwendet:

Rezept:

  • 25% Kokosöl
  • 25% Bio Palmöl
  • 25% Distelöl
  • 25% Erdnussöl
  • 10% Überfettet
  • äther. Bergamotte

Den Seifenleim habe ich wie gewohnt angerührt und beduftet. Nach der Herstellung habe ich ihn in 3 Teile geteilt und gefärbt. Die Farben sind Weiss (Tio.Oxid), rosa (Tio.Oxid mit Perlescent Strawberry) und pink (Perlescent Strawberry). Ich habe den weissen Seifenleim als erstes vollständig auf dem Boden gegeben. Dann habe ich, ähnlich wie bei einem Topfswirl, die gefärbten Seifenleim hinzugegeben und geswirlt.

Seifentorte Swirl

Schritt 3: Topping Wipped Seife (Schwimmseife)
Die Wipped Seife (Cream) habe ich hier das erste mal hergestellt. Dabei ist darauf zu achten, das 80% feste Fette und 20% flüssige Öle verwendet werden.
Hinweis: Die festen Fette müssen bei der Verarbeitung Raumtemperatur haben.

Rezept:

  • 40% Sheabutter
  • 40% Babasuöl
  • 10% Distelöl
  • 10% Erdnussöl
  • 15% Überfettet
  • äther. Bergamotte

Die festen Fette werden via Handrührgerät fluffig gerührt. Achtet darauf, ein hohe Rührschüssel zu verwenden. Anschließend werden die flüssigen Öle langsam hinzugegeben, und es wird weiter gerührt. Nun noch den Duft hinzu geben und weiter rühren. Ist die Natronlauge abgekühlt, wird sie ganz langsam hinzu gegeben. Es ist darauf zu achten, dass die Natronlauge nicht spritzt. Bevor man das Handrührgerät anstellt, sollte man die Natronlauge händisch unterheben.

Wichtig: Tragt hierbei Schutzbrille, Schutzhandschuhe und Schutzkleidung! Mit Natronlauge ist nicht zu spaßen!

Nun habe ich den Seifenleim in 2 Teile geteilt und Pink (Perlescent Strawberry) gefärbt. Das Farbpulver habe ich direkt in den Leim gegeben und verrührt.

Das Topping habe ich mit 2. Tüllen gemacht. Die Seifenherzen waren noch ein wenig weich, da sie nicht gegelt haben. Deswegen würde ich dazu raten, sie ein paar Tage vorher herzustellen oder die Herzen in der Silikonform ins Gefrierfach zu geben. Wenn das Topping fertig ist sprüht die Oberfläche mit reinem Alkohol oder Isopropanol ein. Dies hilft die Sodaasche fern zu halten.

Tipp: Verwendet einen namhaften Tüllen Hersteller. Ich habe mit einer Discounter Tülle begonnen und war damit sehr fustriert. Meine ersten Bade Cupecakes sahen nicht so schön aus.

Nach der Dekoration habe ich die Seifentorte am selben Tag noch geschnitten, da wipped Seife im festen Zustand bröckelt. Das hängt aber davon ab wie schnell das Topping aushärtet.

Und hier das Ergebnis: Ich bin so stolz!!!

Seifentorte Verzierung
Seifentorte Topping

Zum Schluss noch eine YouTube Video von A&N’s Suds-N-Such & BeScented welches mich inspiriert hat eine Seifentorte herzustellen. Allerdings wird in dem Video alles in einem Guss hergestellt. Beim Verzieren befindet sich die Seifentorte noch in der Silikonformen, da die Torte noch zu weich zum Entformen ist.

2 Kommentare

  • Jacqueline

    Hallo Mona,
    deine Seifentorte sieht toll aus! Du hast mich dazu inspiriert auch eine Torte zu sieden. Das habe ich letzte Woche dann auch prompt getan. Bei mir ist folgendes Problem aufgetreten. Ich habe zunächst den eigentlichen Kuchen in einer Silikonform gemacht und am nächsten Tag die Sahne Dekoration. Diese löst sich nun jedoch ab. Hast du eine Idee was schief gelaufen ist bzw. einen Rat, was ich anders machen muss?
    Den Kuchen hatte ich vor dem Herauslösen aus der Form in die Gefriertruhe gestellt. Und die aufgeschlagene Sahne dann auf den noch gefrorenen Kuchen gespritzt. Für deinen Rat wäre ich dankbar, da ich das ganze wiederholen möchte. Die Torte soll ein Geburtstagsgeschenk werden.
    Danke vorab und viele Grüße
    Jacqueline

    • Mona von Mußezeit

      Hallo Jacqueline,
      ich freue mich sehr, dass Dir meine Seifentorte 🧼 🎂 gefällt. Auch das Du versucht hast sie nachzusieden ehrt mich. Meine ersten Seifen Cupcake’s waren auch nicht so toll, aber davon darfst Du Dich nicht entmutigen lassen. Das wird schon. 🤞

      Ich habe die Torte nicht in die Gefriertruhe gestellt und ich vermute das war auch das Problem. Das Topping hatte keine möglich sich mit der Torte zu verbinden, da die unterschiedlichen Temperaturen dies nicht zugelassen haben. Beim nächsten Mal versuche es ohne die Gefriertruhe. Schau das alles Raumtemperatur hat. Wenn die Torte noch nicht fest genug ist, um sie aus der Silikonformen zu nehmen, gib ihr einfach mehr Zeit oder lass sie in der Form aushärten. Manchmal brauch die Torte einfach ein wenig mehr Zeit zum Aushärten. Ich siede am liebsten wenn es draußen ein wenig kühler ist. An heißen Tagen siede ich garnicht, da ich sonst alles in den Kühlschrank stellen müsste und dies ist mir zu aufwendig.

      Ich werde meinen Bericht nochmal anpassen. Und zwar werde ich einen Link einfügen, wo gezeigt wird, wie man das Topping machen kann wenn die Torte noch in der Silikonformen ist. Dies geht nämlich auch.

      Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiter helfen. Falls Du noch Fragen hast kannst Du Dich gerne wieder melden. Ich beantworte gerne Deine Fragen. Ich freue mich sehr über Feedback, gerne auch per E-Mail: info@mussezeit.de

      Viele Liebe Grüße 🌸,
      Mona

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.