Cremes!

Fusscreme!

Diese Fußcreme kommt zum Einsatz, wenn man rauhe Haut an den Füssen hat. Das verwendet Teebaumöl kühlt die Haut, und es fühlt sich angenehm auf der Haut an. Zudem hilft es, raue Füße geschmeidig zu machen. Urea hilft dabei überschüssige Hornhaut los zu werden.

Das Rezept habe ich aus dem Buch: Kosmetik selbst gemacht von P. Doleschalek.
Allerdings habe ich das Rezept ein wenig verändert.
Die Inhaltsstoffe lauten: Sheabutter, Hanföle, D- Panthenol, Urea, Emulsan, Melissanextrakt, äth. Teebaumöl, Cetyhlakohol

Die Fußcreme zieht sehr schnell ein und macht die Füße geschmeidig. Ich habe von einem Duft abgesehen, da das Teebaumöl sehr intensiv riecht.

Wer unter Hornhaut leidet sollte, vor dem Auftragen der Fusscreme ein Fussbad mit Urea und Teebaumöl machen. Das Urea wird in warmem Wasser aufgelöst. Ein paar Tropfen Teebaumöl dazu und die Füsse 20 Minuten darin baden. Urea löst die Hornhaut an und sie lässt sich einfacher entfernen. Nach 15 Minuten kann damit begonnen werden die Hornhaut mit einer Hornhautraspel zu entfernen. Dann die Füsse abtrocknen und die Fusscreme auftragen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.