Baden und Duschen!

Duschcreme!

Sollte mal etwas schief laufen bei der Seifenherstellung, ist dies zwar ärgerlich, aber kein Beinruch. Ich wollte mal eine Rosenseife mit Rosen PÖ herstellen, ätherisches Rosenöl kann ich mir nicht leisten. Soweit so gut, allerdings habe ich ein Pigment verwendet, welches ausblutet. Das Waschbecken war nach dem Händewaschen immer rot. So sah die Seife aus.

Misslungene Rosenseife

Nun ja, was kann man mit so einer Seife machen? Ganz einfach, man macht eine Duschcreme daraus. Hier die Inhaltsstoffe: Seife, Kokosöl, Sheabutter, Kakaobutter, Wasser und Duftöl. Das genau Rezept könnt Ihr dem Buch „Shampoo, Schaumbad, Showergel“ von I. Josel entnehmen.

Tipps: Falls unraffinierte Kakaobutter verwendet wird, muss mehr Duft rein, oder ihr lasst den Duft ganz weg. Dann riecht man die Kakaobutter mehr. Dies ist natürlich auch von der verwendeten Seife abhängig.

Ich liebe die Duschcreme. Duschgel gibts bei mir schon lange nicht mehr 🙂

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.