Baden und Duschen!

Badekugeln!

Baden mit flüssigen Badezusätzen kann doch jeder, aber mit einer Badekugel wird das Baden zu einem Erlebnis. Sobald die Badekugel das Wasser berührt, blubbert sie los und bildet wunderbaren Schaum. Dabei werden die Kakaobutter und die ätherischen Öle freigesetzt. Die Kakaobutter ist für die Pflege der Haut und der Duft für das Wohlbefinden. Das Lathanol sorgt für die Reinigung der Haut.

Die Inhaltsstoffe sind: Stärke, Zitronensäure, Weinsäure, Lathanol, Kakaobutter und ein Duft. Das genaue Rezept könnt Ihr dem Buch: „Naturkosmetik selber machen“ von H. Käser (siehe Anhang) entnehmen.

Foto unten links: Diese Badekugeln sind mit ätherischen Lavendelöl beduftet und mit lila Farbpigment leicht eingefärbt. Zudem habe ich Lavendelblüten verwendet.

Foto unten rechts: Diese Badekugeln sind mit Ringelblumenblüten und zusätzlich mit Bergamotte beduftet.

Lavendel
Ringelblumen

Gelagert werden die Badekugeln am besten dunkel und trocken. Auch große Wärme/Sonneneinstrahlung mögen die Badekugeln auf Dauer nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.